Menü
Beratung | Verkauf | Service | Kollmann – Qualität ohne Kompromisse.
Kollmann – Qualität ohne Kompromisse

Geschichte der Firma Kollmann

Ein Artikel aus Gründungstagen in der Tageszeitung von 1955:

»Zeitgemäßer Handwerksbetrieb in Thurnhosbach«

»Als der Huf- und Beschlagschmied Adam Kollmann 1948 aus russischer Kriegsgefangenschaft kam und die Behörde großzügigerweise die einschlägigen Wehrmachtszeugnisse anerkannte, erblickte der erste und einzige Handwerksbetrieb von Thurnhosbach das Licht der Welt. Eine echte, einsame Dorfschmiede zierte von diesem Zeitpunkt ab die Siedlung am Hosbach. Wer heute, sieben Jahre nach der betrieblichen Niederlassung, einen Blick in die einzige Werkstatt wirft, sieht, dass die Courage von ehedem von Erfolg gekrönt ist.

Auch ein Dorfschmied ist dem ständigen Wechsel der Zeiten unterworfen. Die klassische Arbeit des Schmiedes Kollmann - Pferde zu beschlagen und Wagenreifen zu schmieden - wird mehr und von Reparaturen am Trecker und an den gummibereiften Rädern verdrängt.

Heute steht neben dem Amboss auch das Vulkanisiergerät, und eines Tages werden nicht Hufeisen, sondern Motorenteile das Gesicht der Werkstatt bestimmen. Wenn man bei dieser Gelegenheit hörte, dass für das ganze abgelaufene Jahr nur zwei große Wagenräder mit Eisenreifen beschlagen wurden, ist das ein Zeichen für die fortschreitende Modernisierung in der Landwirtschaft.«

Gegründet 1948 als dörfliche Schmiede in Thurnhosbach, bietet Ihnen unser Familienbetrieb heute neben Hightech-Podukten für Landwirtschaft, Fostwirtschaft und Gartenpflege auch noch den traditionellen Metallbau.

Die Zeiten ändern sich, aber nicht unser Anspruch an Qualität.